» 
alemán árabe búlgaro checo chino coreano croata danés eslovaco esloveno español estonio farsi finlandés francés griego hebreo hindù húngaro indonesio inglés islandés italiano japonés letón lituano malgache neerlandés noruego polaco portugués rumano ruso serbio sueco tailandès turco vietnamita
alemán árabe búlgaro checo chino coreano croata danés eslovaco esloveno español estonio farsi finlandés francés griego hebreo hindù húngaro indonesio inglés islandés italiano japonés letón lituano malgache neerlandés noruego polaco portugués rumano ruso serbio sueco tailandès turco vietnamita

definición - KLASSENLEHRER

definición de KLASSENLEHRER (Wikipedia)

   Publicidad ▼

sinónimos - KLASSENLEHRER

Klassenlehrer (n.)

Ordinarius

ver también - KLASSENLEHRER

   Publicidad ▼

frases

-Atatürk-Akademie für Lehrer • Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband • Bund Deutscher Fußball-Lehrer • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen • Der Lehrer • Der Lehrer (Fernsehserie) • Der beste Lehrer der Welt • Grammaticus (Lehrer) • Heinrich Böse (Lehrer) • Hermann Schmitt (Lehrer) • Ist ja irre – Lauter liebenswerte Lehrer • Jim Lehrer • Kaiserlicher Lehrer • Karl Kellner (Lehrer) • Lehrer (Begriffsklärung) • Lehrer der Bürowirtschaft • Lehrer der Gerechtigkeit • Lehrer der Kurzschrift • Lehrer für Fachpraxis • Lehrer für Textverarbeitung • Lehrer-Online • Lehrer-Schüler-Verhältnis • Liane Höbinger-Lehrer • Liste bedeutender Schüler und Lehrer des Magdalenäum Breslau • Liste berühmter Lehrer der Thomasschule zu Leipzig • Liste ehemaliger Lehrer und Schüler der Gelehrtenschule des Johanneums • Michael Grimm (Lehrer) • Reinhold Otto (Lehrer) • Rinchen Gyaltsen (2. Kaiserlicher Lehrer) • Rinchen Gyeltshen (6. Kaiserlicher Lehrer) • Rudolf Müller (Lehrer) • Solidargemeinschaft Lehrer und Erzieher Südbaden • Sotion (Lehrer Senecas) • Tom Lehrer • Universität Leipzig/Akademische Lehrer • Unser Lehrer Doktor Specht • Wir Lehrer gegen die Rechtschreibreform

-A-Klasse • Abgeleitete Klasse • Abnaki-Klasse • Abstrakte Klasse • Abukuma-Klasse • Adelaide-Klasse • Adua-Klasse • Alfa-Klasse • Arktika-Klasse • Atlanta-Klasse • Austin-Klasse • B-Klasse • Bad-Bramstedt-Klasse • Balilla-Klasse • Baltimore-Klasse • Barracuda-Klasse • Barracuda-Klasse (Frankreich) • Barroso-Klasse • Bayern-Klasse • Bellerophon-Klasse • Bjørgvin-Klasse • Borodino-Klasse • Bottsand-Klasse • Brandenburg-Klasse (1891) • Braunschweig-Klasse (1901) • Bredstedt-Klasse • Bremen-Klasse (1903) • Britische Klasse 332 • Britische Klasse 333 • Britische Klasse 380 • Britische Klasse 395 • Brooke-Klasse • C-Klasse • CGN-42-Klasse • CSAR-Klasse 9 • Clemson-Klasse • Colossus-Klasse • Courageous-Klasse • Cöln-Klasse • D-Zug dritter Klasse • De-Zeven-Provinciën-Klasse • Derfflinger-Klasse • Deutsch Klasse • Deutschland-Klasse • Deutschland-Klasse (1904) • Die Klasse • Die Lage der arbeitenden Klasse in England • Dresden-Klasse • Ein Dieb mit Klasse • Ein Mord erster Klasse • Epilykos-Klasse • Ernst Thälmann – Führer seiner Klasse • Ernst Thälmann – Sohn seiner Klasse • Ersatz Yorck-Klasse • F-Klasse • FP-Klasse • Formidable-Klasse • Formidable-Klasse (Royal Navy) • Freie Klasse • Fridtjof-Nansen-Klasse • Gazelle-Klasse • Graudenz-Klasse • Hansa-Klasse • Harpers-Ferry-Klasse • Helgoland-Klasse • Helgoland-Klasse (1964) • Hotel-Klasse • Hydrolytische Klasse • Independence-Klasse (Flugzeugträger) • Independence-Klasse (Littoral Combat Ship) • Invincible-Klasse • Invincible-Klasse (Flugzeugträger) • Iowa-Klasse • Jiangwei-Klasse • Jin-Klasse • Jowi-Klasse • KDX-II-Klasse • Kaiser-Friedrich-III.-Klasse • Kaiser-Klasse • Kara-Klasse • Karel-Doorman-Klasse • Karlsruhe-Klasse • Kiew-Klasse • Kirow-Klasse • Klasse (Biologie) • Klasse (Programmierung) • Klasse der Skyphoi A1 • Klasse der Skyphoi A2 • Kolberg-Klasse • Kongō-Klasse (Schlachtkreuzer) • Koni-Klasse • König-Klasse • Königsberg-Klasse • Königsberg-Klasse (1905) • Königsberg-Klasse (1915) • Königsberg-Klasse (1926) • Leander-Klasse • Leander-Klasse (1931) • Leipzig-Klasse • Lexington-Klasse • Liste der Träger des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse • Luhai-Klasse • Lun-Klasse • Lüneburg-Klasse • M-Klasse (Leichter Kreuzer) • Mackensen-Klasse • Magdeburg-Klasse • Marcello-Klasse • Marconi-Klasse • Medienprojekt Klasse! • Mercedes-Benz A-Klasse • Mercedes-Benz C-Klasse • Mercedes-Benz G-Klasse • Mercedes-Benz GLK-Klasse • Mercedes-Benz SLK-Klasse • Ming-Klasse • Moltke-Klasse • NZR-Klasse G (1928) • NZR-Klasse G (1937) • NZR-Klasse K (1877) • NZR-Klasse Q (1901) • Nassau-Klasse • Nasty-Klasse • Navigatori-Klasse • Nornen-Klasse • November-Klasse • Nowik-Klasse • O-Klasse • Ohio-Klasse • Olympic-Klasse • Oregon-City-Klasse • Oruç-Reis-Klasse • Oslo-Klasse • P-Klasse (Panzerschiff) • Pennsylvania-Klasse • Pillau-Klasse • Plejad-Klasse • Pomornik-Klasse • Prinz-Adalbert-Klasse • Quebec-Klasse • R-Klasse • Regina-Margherita-Klasse • Rotterdam-Klasse • SAR-Klasse 17 • SAR-Klasse 18 • SAR-Klasse 19A • SAR-Klasse 20 • SAR-Klasse 21 • SAR-Klasse 23 • SAR-Klasse 34 • SAR-Klasse GH • SAR-Klasse HF • SAR-Klasse K • SAR-Klasse NG 4 • SAR-Klasse NG 5 • SAR-Klasse NGG 12 • SAR-Klasse NGG 14 • SAR-Klasse O4 • Sachsen-Klasse (1875) • Saipan-Klasse • Sang-o-Klasse • Sarow-Klasse • Sassnitz-Klasse • Scharnhorst-Klasse (1938) • Schulfregatte (Klasse 138) • Schwarzhals-Klasse • Segment-Klasse • Seraph-Klasse • Shark-Klasse • Silbermöwe-Klasse • Sparviero-Klasse • Star-Klasse • Storm-Klasse • Styrsö-Klasse • Subtle-Klasse • Suffren-Klasse • Swordfish-Klasse • T-Klasse • Tachikaze-Klasse • Tarantul-Klasse • Tempest-Klasse • Tennessee-Klasse • Tiger-Klasse • Tonner-Klasse • Tourville-Klasse • U-Boot-Klasse 205 • U-Boot-Klasse 206 • U-Boot-Klasse 209 • U-Boot-Klasse T (Royal Navy) • U-Boot-Klasse XVIII • U-Boot-Klasse XXI • Vanguard-Klasse (1986) • Victoria-Louise-Klasse • Walrus-Klasse • Whidbey-Island-Klasse • Wiesbaden-Klasse • Wittelsbach-Klasse • Yorktown-Klasse • Östergötland-Klasse

diccionario analógico

Lehrer


Lehrer (n.)


 

métier de l'éducation (fr)[Classe]

les titres d'une personne (fr)[Classe...]

Erzieher; bildend; Pädagoge; Pädagogin[ClasseHyper.]

Dozent; Gymnasiallehrer; Lehrkraft; Mittelschullehrer; Oberlehrer; Oberschullehrer; Realschullehrer; Studienrat; Dozentin; Gymnasiallehrerin; Mittelschullehrerin; Oberlehrerin; Oberschullehrerin; Realschullehrerin; Studienrätin; Lehrer; Lehrerin[Classe]

enseigner, transmettre des connaissances (fr)[Classe]

(Dozent; Gymnasiallehrer; Lehrkraft; Mittelschullehrer; Oberlehrer; Oberschullehrer; Realschullehrer; Studienrat; Dozentin; Gymnasiallehrerin; Mittelschullehrerin; Oberlehrerin; Oberschullehrerin; Realschullehrerin; Studienrätin; Lehrer; Lehrerin), (in die Praxis umsetzen), (Erziehungswissenschaft; Pädagogik; Erziehung; Ausbildung; Lehrberuf; Lehr; Lehrberuf; Lehr-...; Erziehung, die Ausbildung), (Unterricht; Lehren)[Thème]

biology (en)[Domaine]

Human (en)[Domaine]

le savoir (fr)[DomaineCollocation]

ausgebildeter Mensch, Berufs-... - academic relation (en) - Kreatur, Lebewesen, Organismus, Wesen - Anlass, Grund, Ursache, Verursacher - bekanntgeben, bekanntmachen, benachrichtigen, informieren, in Kenntnis setzen, mitteilen, orientieren, unterrichten - ein Gefühl bekommen für, gewöhnen, in den Rhythmus kommen - Anstellung, Platz, Position, Posten, Stelle, Stellung - Bildungsanstalt, Bildungseinrichtung, Lehranstalt, Unterrichtsanstalt[Hyper.]

Volk[membre]

Aufziehen, Bildung, Erziehung, Großziehen - erziehen, instruieren, schulen, unterrichten - persönlich auffassen, persönlich empfinden - personificar (es) - personhood (en) - sterblich - Ausbildung, Erziehung, Erziehung, die Ausbildung, Erziehungswissenschaft, Lehrberuf; Lehr-..., Pädagogik, Schulung, Unterricht - teacher (en) - der Lehrer, Lehrer, Lehrerin - aufschlußreich, belehrend, informativ, instruktiv, lehrreich - lehrbar, lernfähig - ausbilden, erziehen, heranbilden, schulen - escolar (es)[Dérivé]

aneignen, annehmen, beherrschen, erlernen, erwerben, lernen[Cause]

Lehrer (n.)



partie (fr)[Classe...]

Klasse (n.)


 

condition sociale d'une personne (fr)[Classe]

ensemble de personnes (fr)[Classe...]

Schlacht; Gefecht; Kampf; Bekämpfung; (Zwei-)Kampf; der Zusammenstoß; Ringen; Streit; Scherereien; Balgerei; Rauferei; Scrimmage; Konflikt[Classe]

Einzelmensch; Einzelne; Einzelner; Mensch; Sterblicher; Sterbliche; Individuum; Persönlichkeit; Seele; Mensch der Jetzteit; menschliches Wesen; Mann; Erdenbürger; Erdbewohner; Erdbewohnerin; Menschenleben; Leben[ClasseEnsembleDe]

les gens, les autres (fr)[Classe]

verteilen; aufteilen[Classe]

classer (fr)[Classe]

grouper (fr)[Classe...]

(Klasse; Stand; Gesellschaftsschicht; Schicht; soziale Schicht)[Thème]

Integral Dictionary (en)[Thème]

factotum (en)[Domaine]

Human (en)[Domaine]

pure_science (en)[Domaine]

Classifying (en)[Domaine]

anthropology (en)[Domaine]

SubjectiveAssessmentAttribute (en)[Domaine]

die Gruppe, Gruppe, Kreis - social organisation, social organization, social structure, social system, structure (en) - Volk - etikettieren, in eine Kategorie einteilen, kategorisieren, rubrizieren - assign, attribute (en) - soziale Gruppe[Hyper.]

Gattung Mensch, Mannsleute, Menschengeschlecht, Menschenrasse, Menschheit[membre]

people (en) - people (en) - folksy (en) - Anordnung, Aufstellung, Einordnung, Einteilung, Gliederung, Gruppierung, Klassifikation, Klassifizierung, Ordnung, Organisation, Rangordnung, Systematisierung - Sortierung - Sortierer, Sortiererin - Einteilung - Art, Formalität, Gattung, Genre, Sorte, Spezies, Spielart - Einteilung - Gesellschaftsschicht, Klasse, Schicht, soziale Schicht, Stand - Abteilung, Familie, Gruppe, Kategorie, Klasse, Schicht - Gattung, Klasse - Schicht - clasificador (es) - sorter (en) - Sichtung, Sortierung - classificatory (en) - Abstieg - classifier (en) - Gesellschafts-..., sozial[Dérivé]

Klasse[GenV+comp]

Mehrzahl, Plural, Plural; Plural-... - vergleichen[Domaine]

Klasse (n.)


Klasse (n.)



 

ensemble (réunion d'éléments) (fr)[Classe...]

collection (en)[ClasseHyper.]

ensemble de choses mises ensemble en grand nombre (fr)[Classe]

chose(s) mise(s) en tas (fr)[Classe]

verteilen; aufteilen[Classe]

classer (fr)[Classe]

grouper (fr)[Classe...]

abstrakt; gegenstandslos[Classe]

classé (fr)[Classe]

relatif à la philosophie (fr)[Classe...]

(Schmetterling)[termes liés]

minéralogie (fr)[termes liés]

(metallic money) (en)[termes liés]

(Kunst)[termes liés]

(Freistempler; Stempel; Freimarke; Rabattmarke; Wertmarke; Wertzeichen; Marke; Briefmarke)[termes liés]

bibelot (fr)[termes liés]

factotum (en)[Domaine]

Collection (en)[Domaine]

pure_science (en)[Domaine]

Classifying (en)[Domaine]

philosophy (en)[Domaine]

IntentionalPsychologicalProcess (en)[Domaine]

die Gruppe, Gruppe, Kreis - aglomeración, aglomerado (es) - etikettieren, in eine Kategorie einteilen, kategorisieren, rubrizieren - räsonieren, schlussfolgern - assign, attribute (en)[Hyper.]

amonceler (fr)[Nominalisation]

zusammenberufen, zusammensetzen - abholen, anhäufen, anwachsen lassen, einsammeln, hamstern, häufen, sammeln, zusammensammeln - Anordnung, Aufstellung, Einordnung, Einteilung, Gliederung, Gruppierung, Klassifikation, Klassifizierung, Ordnung, Organisation, Rangordnung, Systematisierung - Sortierung - Sortierer, Sortiererin - Einteilung - Art, Formalität, Gattung, Genre, Sorte, Spezies, Spielart - Einteilung - Gesellschaftsschicht, Klasse, Schicht, soziale Schicht, Stand - Abteilung, Familie, Gruppe, Kategorie, Klasse, Schicht - Gattung, Klasse - Schicht - clasificador (es) - sorter (en) - Sichtung, Sortierung - classificatory (en) - Kategorie, Rubrik - Abstieg - classifier (en)[Dérivé]

Klasse[GenV+comp]

vergleichen[Domaine]

factotum (en)[Domaine]

Class (en)[Domaine]

Klasse (n.)






Wikipedia

Lehrer

                   
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Lehrer (Begriffsklärung) aufgeführt.
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
  Lehrer und Schüler, mittelalterliche Darstellung
  Lehrer Lämpel in der Geschichte Max und Moritz von Wilhelm Busch, 1865

Ein Lehrer gibt Wissen an Schüler weiter. Er ist für die Wissensvermittlung ausgebildet worden Seine Aufgabe ist es, andere dabei zu unterstützen, sich Bildung anzueignen. Er fördert deren Ausbildung und soll deren Persönlichkeit weiterentwickeln.

Lehrer an staatlichen Schulen in Westdeutschland sind fast durchweg Beamte, in Ostdeutschland dagegen fast ausschließlich Angestellte.

Inhaltsverzeichnis

  Etymologie

Die Herkunft des Wortes liegt im althochdeutschen lêrâri, davon mittelhochdeutsch lêrære oder lêrer, und gotischen laisareis.[1] Es handelt sich beim Nomen agentis Lehrer um eine sog. Lehnübertragung aus dem lateinischen doctor zu docere „lehren, unterrichten”. Obwohl doctor im hohen Mittelalter durch die Gründung der ersten Universitäten Europas eine Bedeutungserweiterung erfuhr, indem es fortan auch den akademischen Titel eines Gelehrten bezeichnete, wurden Schullehrer unabhängig von ihrem spezifischen Ausbildungsgrad z.T. noch bis ins späte 19. Jahrhundert „Doctoren” genannt. Seit dem 20. Jahrhundert kann man allerdings von einem Bedeutungswandel sprechen, da die klassische Bedeutung völlig verschwand. Daneben wurde der Lehrer früher auch vereinzelt preaceptor, magister oder professor genannt, letzteres hat sich in manchen romanischen Sprachen noch bis heute für die Bezeichnung eines Schullehrers erhalten, so im französischen professeur und im spanischen profesor.

  Verwendung des Begriffs

Hauptartikel: Schullehrer

Im Allgemeinen werden unter Lehrern Schullehrer verstanden. Lehrer gibt es in öffentlichen Schulen und an Privatschulen. In der Schweiz wie auch in anderen Ländern werden Lehrer auch Professoren genannt. In weiteren Ländern werden andere Begriffe verwendet. Eine allgemein gültige Definition des Schullehrers gibt es nicht. Je nach Schulform (und in der Bundesrepublik auch je nach Land) sind die Ausbildungen und Einsatzmöglichkeiten der Lehrkräfte unterschiedlich. Man unterscheidet und benennt Lehrer (unterschiedlich) je nach Schulform (z. B. Hauptschullehrer), nach Amtsbezeichnung (z. B. Oberstudienrat) und nach Fakultas (Lehrbefähigung) (z. B. Musiklehrer).

Die Berufsbezeichnung Lehrer ist in Deutschland, im Gegensatz zur Amtsbezeichnung „Lehrer“, nicht gesetzlich geschützt. Die Amtsbezeichnung unterliegt dem Schutz von § 132a StGB.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung auf Personen angewendet, die die Unterweisung von Kindern und Schülern durchführen. Er wird aber auch in der Erwachsenenbildung angewendet. Im letztgenannten Bereich werden jedoch entsprechende Lehrkräfte in der Regel mit der konkreten Tätigkeitsbezeichnung ihrer Arbeit benannt, z. B. als Dozent für eine Lehrtätigkeit im tertiären oder quartären Bildungsbereich, als Trainer für eine Lehrkraft im Sportbereich und als Coach bzw. Supervisor für eine sozialorientierte Tätigkeit mit hohem Selbsterfahrungsanteil. Weitere Begriffe für den unterstützend lehrenden Ausbilder sind Mentor und Tutor; als Meister wird der betriebliche Lehrer im Handwerk mit entsprechendem Qualifikationsnachweis bezeichnet.

In anderen Ländern (USA, Finnland usw.) werden auch pädagogische Mitarbeiter in der Vorschulerziehung Lehrer genannt, sofern sie ein Studium absolviert haben. In Deutschland ist das nicht möglich, da dies die Struktur des Bildungswesens nicht zulässt. Die meisten Experten fordern jedoch eine bessere Ausbildung des pädagogischen Personals (Hochschulausbildung) für die vorschulischen Einrichtungen Deutschlands.

  Lehrer an beruflichen und allgemeinbildenden Schulen in Deutschland

An Beruflichen Schulen kommen zwei Gruppen von Lehrkräften zum Einsatz (sofern im Folgenden von Beamten gesprochen wird, gilt dies, mit den rechtlichen Einschränkungen, jeweils auch für Angestellte mit vergleichbarer Tätigkeit):

  • Die Fachlehrer sind Beamte des mittleren und gehobenen Dienstes. Ihre Amtsbezeichnungen sind sehr vielfältig (z.B. Lehrer, Fachlehrer, Gewerbeschulrat). Sie sind in erster Linie für die Vermittlung fachpraktischer Lerninhalte verantwortlich. Für eine Einstellung ist ein entsprechender Meisterbrief oder ein Abschluss als Techniker (Lehrer im mittleren Dienst) bzw. ein geeignetes Fachhochschulstudium (Lehrer im gehobenen Dienst), persönliche Eignung und, in der Regel die 2. Staatsprüfung nach dem Vorbereitungsdienst notwendig.
  • Die wissenschaftlichen Lehrer sind Beamte des höheren Dienstes. Sie führen die Amtsbezeichnungen Studienrat, Oberstudienrat, Studiendirektor und Oberstudiendirektor. Sie sind für die Vermittlung der fachtheoretischen und fachpraktischen Lerninhalte verantwortlich. Für eine Einstellung ist ein einschlägiger Universitätsabschluss und die oben genannten weiteren Voraussetzungen nötig.

Letztlich ist die Vielfalt der Voraussetzungen für den Lehrerberuf an berufsbildenden Schulen schwer zu erfassen, wenn man allen Ländern gerecht werden will. Im gehobenen Dienst gibt es für die beruflichen Schulen an den Fachhochschulen keine Lehramtsstudiengänge; hier wird der Abschluss in einer geeigneten Fachrichtung, z.B. Maschinenbau oder Elektrotechnik, verlangt. Für den gehobenen Dienst an allgemeinbildenden Schulen gibt es dagegen Studiengänge an Universitäten oder, in Baden-Württemberg, an Pädagogischen Hochschulen, die jeweils mit einer 1. Staatsprüfung abschließen. Als Eingangsvorraussetzung im höheren Dienst gibt es für die beruflichen Schulen teilweise den Studiengang des Diplom-Handelslehrers oder des Diplom-Gewerbelehrers mit entsprechenden Vertiefungsrichtungen. Wegen der großen Vielfalt der Ausbildungsberufe werden aber auch hier Bewerber mit einem entsprechenden Universitätsabschluss eingestellt (z.B. Pharmazeuten oder Diplom-Ingenieure). Daneben gibt es für die beruflichen (allgemeinbildende Fächer) und die allgemeinbildenden Schulen die Möglichkeit ein entsprechendes Lehramtsstudium an einer Universität zu absolvieren. Dabei werden mindestens zwei Fächer studiert und das Studium mit einem 1. Staatsexamen abgeschlossen. Außerdem gibt es, in der Regel zeitlich begrenzt, in vielen Ländern die Möglichkeit ohne Referendariat oder ohne Lehramtsstudium eingestellt zu werden, sofern keine anderen Bewerber zur Verfügung stehen. Lediglich der Hochschulabschluss einer einschlägigen Fachrichtung ist Voraussetzung. Derzeit ist dies vor allem in den Naturwissenschaften möglich. Auch bei neuen Fachrichtungen vor allem im beruflichen Bereich, wenn noch keine entsprechenden Lehrer ausgebildet wurden, werden berufserfahrene Hofschulabsolventen aus der Wirtschaft oder Verwaltung eingestellt. Teilweise erfolgt die Bedarfsdeckung auch durch fortgebildete Lehrer.

In den letzten Jahrzehnten hat es sich immer mehr durchgesetzt, dass Beförderungen, z. B. zum Oberstudienrat, mit zusätzlichen Koordinationsaufgaben (neben dem Unterricht) verbunden wird. Studiendirektoren leiten dann etwa die Abteilungen innerhalb der Schule oder koordinieren übergreifende Sachverhalte: Belange der Allgemeinen Hochschulreife oder Fachhochschulreife, Koordination der Praktika oder Praxisanforderungen usw.

  Berufliche Schulen

Der unterrichtliche Einsatz der Lehrkräfte an beruflichen Schulen erfolgt (Schularten je nach Landesrecht unterschiedlich):

in den Bildungsgängen bzw. Ausbildungsbereichen:

  • duale Ausbildung
  • Berufsvorbereitende Maßnahmen
  • Fachpraxis
  • Berufspraktikum (Erzieher) (s. bei Praktikum unter der Überschrift Schule)

Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen sind in der Regel Abteilungen, Schwerpunkten oder Bereichen zugeordnet, die sich an Fachkomplexen oder Wirtschaftszweigen orientieren (Wirtschaft, Medien, Sozialpädagogik, Naturwissenschaften, auch Schullaufbahnberatung usw.). Diese Struktur ist an allgemeinbildenden Schulen nicht üblich. Ihre unterrichtliche oder beratende Tätigkeit wird innerhalb dieser Abteilungen koordiniert. Je nach Fächerkombination kann ein Lehrer auch in verschiedenen Abteilungen unterrichten.


  Hochschullehrer

  Ein Lehrer an der ehemaligen Deutschen Hochschule der Gewerkschaften „Fritz Heckert“ der DDR, 1970

Als Hochschullehrer werden nach überwiegendem Verständnis die Professoren, einschließlich der Juniorprofessoren, und Privatdozenten sowie gegebenenfalls auch die Hochschuldozenten (ehemalige Besoldungsgruppe C 2) an Universitäten, Fachhochschulen und anderen wissenschaftlichen Hochschulen wie Pädagogischen Hochschulen, Musikhochschulen und Kunsthochschulen bezeichnet. Allerdings gibt es landesrechtliche Unterschiede: In Baden-Württemberg gehören zu den Hochschullehrern die Professoren und Juniorprofessoren, während Privatdozenten, Gastprofessoren und Honorarprofessoren zum sonstigen wissenschaftlichen Personal gezählt werden. In Berlin dagegen ist die Definition des Hochschullehrers weiter gefasst.

Nicht zu den Hochschullehrern im eigentlichen Sinne gehörend aber dennoch regelmäßig mit Lehraufgaben betraut sind die Beamten und Angestellten des akademischen Mittelbaus und die Lehrbeauftragten. Die Angehörigen des Mittelbaus halten ihre Lehrveranstaltungen eigenverantwortlich aber dennoch in mehr oder weniger enger Absprache mit dem Institut oder Lehrstuhlinhaber, mit dem sie zusammenarbeiten, ab, während die Professoren für den Inhalt der Vorlesung eigenverantwortlich sind und innerhalb vom Institut nur die groben Inhalte abgestimmt werden. Die Lehrbauftragten dagegen sind nur für ein eng abgegrenztes Gebiet, in der Regel aus ihrer beruflichen Praxis, zuständig. Ferner gibt es Lehrer im Hochschuldienst, die spezielle Aufgaben in Verbindung mit den Schulen wahrnehmen.

  Lehrer außerhalb von Schule und Hochschule

Da der Begriff als Berufsbezeichnung nicht geschützt ist (wie zum Beispiel Ingenieur), wird er häufig verwendet, wenn die organisierte Weitergabe von Kenntnissen und Fertigkeiten beschrieben wird, z. B. als Tanz- oder Meditationslehrer etc.

Fahrlehrer dagegen erlangen eine Lehrberechtigung nach Vorgabe eines Bundesgesetzes (FahrLG). Fahrlehrer sind staatlich anerkannte Lehrkräfte und unterliegen der behördlichen Aufsicht durch das Straßenverkehrsamt. Eine Fahrschule ist eine privatwirtschaftliche oder behördliche Schule, der physische "Körper", in deren Räumen die theoretischen Inhalte nach FahrschAusbO vermittelt werden.

Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr als Fahrzeug- oder Kraftfahrzeugführer ist gesetzlich geregelt. Als Kraftfahrzeugführer ist die Eignung in einer Prüfung nach Ausbildung in einer Fahrschule durch staatlich anerkannte Fahrlehrer nachzuweisen. Das schulische Heranbilden von Kenntnissen und Fertigkeiten, im Umgang − und im verkehrsgerechten Führen eines Fahrzeuges, ist die Basis eines vom Menschen beeinflussbaren Verhaltens im Bezug der Verkehrssicherheit.

Im Sport und der betrieblichen Personalentwicklung sind die Begriffe Lehrer und Trainer nicht immer klar voneinander abgegrenzt. Ein breites Betätigungsfeld finden Lehrer außerhalb von Schule und Hochschule im Bereich der Nachhilfe.

  Sonstiges

In einigen Schulformen respektive Ländern ist auch für Lehrer eine Schuluniform vorgeschrieben. In Klosterschulen sind religiöse Kleidungen für den Lehrer, sofern er dem entsprechenden Orden angehört, üblich.

  Siehe auch

  Nachweise

  1. Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache, Band 4, 1978, Seite 1655, ISBN 3-411-01358-3

  Weblinks und Literatur

 Commons: Lehrer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Lehrer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Lehrer – Zitate

  Europa

  Deutschland

  • Lehrerberuf – Portalseite zum Lehrerberuf im ZUM-Wiki
  • Die guten Lehrer - es gibt sie doch! – GEO Magazin Nr. 02/11

  Österreich

  • Gerich, J., Sebinger, S. (2006): Auswirkungen von Belastungen und Ressourcen auf die Gesundheit von LehrerInnen. Aspekte der betrieblichen Gesundheitsförderung in oberösterreichischen allgemein bildenden höheren Schulen. Linz: OÖ Gebietskrankenkasse. ISBN 3-900581-48-7

  Schweiz

   
               

Klasse

                   

Klasse (v. lat. classis „Herbeirufung“, „herbeigerufene Volksmasse“, „Flotte“) steht für:


Darüber hinaus ist es eine häufig verwendete Kurzform, unter anderem für:

  • Klasse, Ergebnis einer Klassifizierung, Synonym: Kategorie
  • Klasse, in der Statistik die Einteilung von Merkmalswerten bzw. statistischen Reihen in disjunkte Gruppen, siehe Klasseneinteilung (Statistik)
  • Klasse, festgelegte Gruppe von Schülern, die Schulklasse
  • Klasse, die Jahrgangsstufe (in Österreich: Schulstufe)
  • Klasse, der Unterrichtsraum in einer Schule, der Klassenraum
  • Klasse, die Zeitschnitte eines Gesamtspielraums, siehe Klassenlotterie
  • Klasse, in der Mathematik eine Menge von Objekten, zwischen denen eine Äquivalenzrelation besteht, eine Äquivalenzklasse

Weiter als Kurzform für eine Gruppe gleichartiger Elemente (exemplarisch):

Synonym für:

  • Kirchenkreis, regional einen Zusammenschluss mehrerer benachbarter Kirchengemeinden


Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: Klasse – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.
   
               

Klassenlehrer

                   

Als Klassenlehrer bzw. in Österreich Klassenvorstand und in Bayern Klassenleiter (oft noch Klassleiter) bezeichnet man einen Lehrer, der die Leitung einer Schulklasse innehat. Die genauen Aufgaben des Klassenlehrers sind in der Regel in den Schulgesetzen der Länder geregelt.

Wenn in der Oberstufe oder in der Kursstufe (12. und 13. Klasse bzw. 11. und 12. beim zwölfjährigen Bildungsweg) nicht mehr im Klassenverband unterrichtet wird, tritt an die Stelle des Klassenlehrers ein Tutor, manchmal auch Beratungslehrer oder Kollegstufenleiter genannt.

Inhaltsverzeichnis

  Aufgaben

Der Klassenlehrer ist der erste Ansprechpartner der Schüler und Eltern für alle schulischen Fragen, die über die Inhalte der einzelnen Fächer hinaus gehen.

So ist der Klassenlehrer in der Regel verantwortlich für:

  • Kontrolle der Schulpflicht (Entschuldigungen), Beurlaubungen bis zwei Tagen und Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen
  • Erstellung der Zeugnisse
  • Diskussion der Zwischen- und Jahreszeugnisse, der Bildungsempfehlung und der Versetzungsgefährdungen mit Schülern und Eltern
  • Verbindung zwischen Schule und Eltern
  • das Führen des Klassenbuchs der Klasse
  • Ansprechpartner für andere Lehrer in Klassenangelegenheiten
  • manchmal die Leitung (Vorsitz) und Einberufung einer Klassenkonferenz sowie der Zeugniskonferenzen (bisweilen, z. B. in Bayern, übernimmt dies jedoch der Schulleiter oder ein Mitarbeiter)
  • Koordination der bestehenden Regelungen (z. B. Hausaufgabenumfang, Disziplinarmaßnahmen) mit Fachlehrern
  • Unterstützung der Klassen-Schülervertretung und Elternpflegschaft
  • Organisation von Klassenfahrten
  • Verwaltung der Klassenkasse
  • Streitschlichtung
  • schulspezifische Bereiche, z. B. Projekttage, Wandertage, Vor- und Nachbereitung der Betriebs- und Sozialpraktika

  Weiteres

Der Klassenlehrer hat manchmal einen Stellvertreter. Der Klassenleiter kann auch in einer anderen Klasse der Stellvertreter des dortigen Klassenlehrers sein.

In seltenen Fällen kann eine Klasse auch zwei völlig gleichberechtigte Klassenlehrer haben.

  Begriffsbestimmung

In einigen Schulgesetzen, wie z. B. dem Baden-Württembergischen, fehlt eine Definition für den Klassenlehrer. Auch wenn allgemein als selbstverständlich vorausgesetzt, muss nicht jede Klasse einen Klassenlehrer haben. Ebenso sind Pflichten und Rechte nicht immer im Schulgesetz festgelegt.

  Literatur

  • GEW Jahrbuch für Lehrerinnen und Lehrer - Handbuch des Schul- und Dienstrechts in Baden-Württemberg, Stichwort "Klassenlehrer/in"
  • Schulgesetz für Baden-Württemberg (SchG) u. a. §90 Online

  Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Klassenlehrer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
   
               

 

todas las traducciones de KLASSENLEHRER


Contenido de sensagent

  • definiciones
  • sinónimos
  • antónimos
  • enciclopedia

  • Definition
  • Synonym

   Publicidad ▼

Investigaciones anteriores en el diccionario :

2542 visitantes en línea

computado en 0,281s

   Publicidad ▼